Rechtliches

Nach § 52a Urheberrechtsgesetzt ist das Vorführen von Filmen in Lehrveranstaltungen nicht gestattet. Der Teilnehmerkreis einer Hochschulvorlesung wird bereits unter „Öffentlichkeit“ geführt, im Gegensatz zu einem Klassenverband.

Das Streaming von Medien aus dem Internet – auch öffentlich (wie z.B. Uni Kurse)  – wird nach unseren Recherchen mangels höchstrichterlichem Beschluss teilweise als legal, teilweise als Grauzone bezeichnet. Wir verweisen darauf, dass wir dafür keine Haftung übernehmen. Wir möchten auf die Nutzerbedingungen der Mediatheken des öffentlich-rechtlichen Rundfunks verweisen. Diese Medien haben wir in der Pallithek mit gelb markiert.