Home

Die „Pallithek“ ist ein Projekt der AG Bildung der DGP zur Verbesserung der palliativmedizinischen Lehre.

Ziel ist ein Überblick über inhaltlich naheliegende
Medien (z.B. Filme) zwecks Einsatzes in der Lehre.

 

Was ist die „Pallithek“?

Die Pallithek ist eine Mediendatenbank, die einen Überblick über  Medien (Filme, Hörspiele, etc.) bietet, die im weitesten Sinne „Tod und Sterben“ thematisieren.

Die Medien selbst stehen bisher nur sehr begrenzt zur Verfügung.

Was kann die „Pallithek“?

Anhand von Stichworten (Lernziel, Inhalt, etc.) können gezielt Medien gesucht werden. Das einzelne Medium wird über diverse Eckdaten beschrieben (Titel, Autor, Produktionsjahr, Medienart, Gattung, Inhaltsangabe etc.). Eine Ampelfunktion bietet Orientierung, welche lizenzrechtlichen Aspekte bei der Nutzung  im öffentlichen Raum (Lehrveranstaltung an der Universität) jeweils zu beachten sind.

Wer ist die Zielgruppe der „Pallithek“?

Primär ist die Datenbank für in der Palliativmedizin Lehrende eingerichtet worden. Sie kann aber ausdrücklich auch von jeder/m Interessierten genutzt werden.

Kostet die Nutzung der „Pallithek“ etwas?

Nein, die Nutzung der Datenbank und Filterfunktion ist kostenfrei.

Die initial durchgeführte Umfrage ist beendet. Das Passwort zur Nutzung der Pallithek lautet Popcorn.

Kann ich bei der „Pallithek“ mitmachen?

Unbedingt!

Die „Pallithek“ wird hauptsächlich ehrenamtlich betrieben und lebt vom „Mitmachen“. Jede/r kann unter „Neues Medium vorschlagen“ weitere Medien der Datenbank zuführen. Diese werden formal durch die Verantwortlichen der Seite geprüft und freigegeben.

Lizenzen

Für Medien gelten beim Zeigen im öffentlichen Raum (z.B. im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der Universität) unterschiedliche Lizenzbedingungen.

 

 

 

Zuletzt hinzugefügte Medien:
Contagion (27.12.2016)